Der Angeltourismus in Schleswig-Holstein ist in Not

War vor einigen Jahren Heiligenhafen noch der größte Angelkutterhafen Europas, sind nur noch zwei Schiffe verblieben, die Tagestouren anbieten. Der fischerei- und umweltpolitische Sprecher der FDP Landtagsfraktion Dennys Bornhöft, wollte sich einen eigenen Eindruck der Situation verschaffen und hat unseren Kreistagsfraktionsvorsitzenden Achus Rinke (Dr.Joachim Rinke) mitgenommen. Bei einer Ausfahrt auf der MS Einigkeit von Kapitän Thomas Deutsch ging es bis nach Dänemark raus. Zwischen den Gesprächen über Tagesfangbegrenzung von Freizeitanglern, Angelverbotszonen, in denen aber weiterhin Berufsfischer Dorsche fangen dürfen oder über die 4.000 Arbeitsplätze, die am Angeltourismus in der deutschen Ostsee hängen, war auch Zeit selber zu angeln.

v.l. Dr. Achus Rinke, Dennis Bornhöft

Die Besatzung der MS Einigkeit haben sich bei der FDP-Delegation bedankt. Dennys Bornhöft war der erste Politiker, der sich den Kutterbetrieb hautnah angesehen hat.

Aus den Gesprächen und eigenen gesammelten Erfahrungen werden Ideen und Initiativen der FDP entstehen, die den Schutz des Hochseeangelns, ein Teil des maritimen Erbes, im Fokus haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.