FDP Ostholstein stellt die Weichen für die Europawahl : Starker Auftritt von Helmer Krane

Der 28jährige Jurist Helmer Krane bewarb sich am Vorabend des „Tages der Deutschen Einheit“ um die Spitzenkandidatur der FDP Schleswig-Holstein zur Europawahl 2019 bei seinen Parteifreundinnen und Parteifreunden in Ostholstein. Er wurde jüngst vom Landesvorstand vorgeschlagen.

„Dass der Kreisparteitag am Vorabend des Feiertages stattfand, führe einem auch die Bedeutung des Tages vor Augen. Denn von Deutschland mit seinen friedlichen Demonstrationen begann ein Prozess zur Überwindung der deutschen Teilung bis hin zur europäischen Vereinigung,“ begrüßte Kreisvorsitzender Jörg Hansen die zahlreich erschienen Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Diese Teilung hat Helmer Krane nicht bewusst miterlebt, beherzter Europäer ist er allemal. In seinem Vortrag zeigte er Potentiale und Möglichkeiten auf. Auch zu aktuellen Herausforderungen äußerte er sich. Die Diskussion um das Eurozonen-Budget betrachtete er kritisch: „Wir brauchen Zukunftsinvestitionen. Wir brauchen keinen europäischen Finanzausgleich, der an den gleichen Problemen wie der deutsche leidet und Europa Reformkraft nimmt.“

„Die Europäische Union muss mehr sein als ein Bund für Wirtschaftsfragen“ war das erste Ausrufezeichen, das Krane an dem Abend setzte. Er plädierte dafür, dass die Union nicht nur etwa Arbeitnehmern und Kapital Freizügigkeit einräume, sondern auch der Bildung. Europa solle ein Ort sein, wo das Versprechen auf sozialen Aufstieg eingelöst werde. „Es treibt mich um, wenn in Italien 30% der Jugendlichen arbeitslos sind und in Deutschland das Elternhaus zu sehr beeinflusst, wo man im Leben landet.“

Mit der Energie wolle er auch seinen Wahlkampf angehen. Jung und zielgerichtet, wie er seine Vorstellungen vortrug, setzteer seinen Schlusspunkt: „Es heißt immer, Europa ist unsere Zukunft. Wir Freien Demokraten haben die Aufgabe den Satz fortzuschreiben: Europa ist Deine Zukunft. Du findest hier Zukunft.“

Mit langanhaltendem Applaus wurde Krane für einen starken Auftritt gedankt.

Wenn man noch zu Beginn der Veranstaltung mit eher schwacher Teilnehmerschaft  und wegen einer trockenen Tagesordnung mit einer ebenso trockenen Beteiligung gerechnet hat, sah sich spätestens jetzt getäuscht. Die knapp 40 FDP Mitglieder wurden durch Kranes Vortrag animiert, sich in das Thema Europa einzumischen. So gab es viele Fragen nach Datenschutz, Standort des Europaparlaments und auch die Frage der Gewaltenteilung, die kompetent beantwortet wurden. FDP Ehrenvorsitzender Manfred Breiter betonte, dass es gerade in der jetzigen Stimmungslage außerordentlich wichtig sei, für ein geeintes und demokratisches Europa einzutreten.

Dietrich Busch aus Malente brachte es anschließend auf den Punkt: „Toll, wie spannend Europa sein kann!“

Dass Helmer Krane bei der Landesvertreterversammlung der FDP Schleswig-Holstein am 17.11.2018 in Neumünster als Spitzenkandidat gewählt wird, braucht es viele Delegiertenstimmen. Ihre Delegierten wählte dann die FDP Ostholstein, wobei es keine Überraschungen gab.

„Die FDP Ostholstein hat heute die Weichen für einen engagierten Europawahl-kampf gestellt. Wer, wenn nicht wir, haben mit unserer FFBQ ein zentrales, europäisches Projekt des Zusammenwachsens vor der Tür. Helmer Krane hat es geschafft, alte Ansätze in die Neuzeit zu übertragen“, schloss Hansen den Parteitag nach zwei spannenden Stunden.

V.i.S.d.P.
Jörg Hansen, FDP Ostholstein, Segeberger Straße 96a, 23617 Stockelsdorf – Tel.: 0179 5979681

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.