Redebeitrag der FDP-Abgeordneten Margret Möller

Kreistag 04.10.2017

TOP 6, Tätigkeitsbericht des Interkommunalen Beirats

für die Gleichstellung von Männern und Frauen in Ostholstein

Redebeitrag der FDP-Abgeordneten Margret Möller

 

Sehr geehrter Herr Kreispräsident, sehr geehrter Herr Landrat,

meine Damen und Herren,

sehr geehrte Frau Kunkel,

uns liegt der Bericht des Interkommunalen Beirates für die Gleichstellung von Frauen und Männern in Ostholstein für den Zeitraum 2016/2017 zur Beratung vor. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich denke jedes Mal beim Lesen, kann es möglich sein, dass nach so vielen Jahrzehnten die Gleichstellung in der Bundesrepublik immer noch nicht wirklich angekommen ist? Kann es wirklich sein, dass Frauen und gelegentlich auch Männer tatsächlich bei der Chancengleichheit benachteiligt werden? Die Wirklichkeit ist offensichtlich die, das dies gerade im Bereich „Familie“ noch so ist. Und da liegt es auf der Hand und erscheint nur logisch, dass der Beirat insbesondere das Thema Familien- und Kinderfreundlichkeit im Kreis Ostholstein ganz oben auf seine Agenda gesetzt hat. Das Thema zieht sich wie ein roter Faden durch seinen gesamten Jahresbericht. Dafür danke ich allen Mitgliedern des Gleichstellungsbeirates ganz besonders.

Selbstkritisch wird hinterfragt, ob der Beirat in der richtigen Zusammensetzung arbeitet oder ob die Anzahl der Mitglieder nicht erhöht werden sollte, insbesondere wäre eine höhere Anzahl von männlichen Mitgliedern wünschenswert.

An dieser Stelle bin ich der Meinung, dass über die Zusammensetzung des Beirates grundsätzlich nachgedacht werden sollte. Es müssen ihm nicht zwingend Mitglieder der Fraktionen angehören. Andere Beiräte haben es uns vorgemacht, dass das auch ohne geht. So z. B. der Beirat für Menschen mit Behinderungen oder der Seniorenbeirat. Und eine freiwillige Mitarbeit würde jedem ohnehin frei stehen.

Darüber sollte in den Fraktionen einmal nachgedacht werden. Selbstverständlich ist der Gleichstellungsbeirat in alle Überlegungen einzubeziehen.

Im Namen der FDP-Fraktion danke ich der Vorsitzenden für ihren umfassenden Bericht und allen Mitgliedern des Gleichstellungsbeirates für Ihre geleistete Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.