Gemeinsamer Antrag der Fraktionen CDU, B´90 / Die Grünen und FDP

02.10.2017

Herrn Kreispräsidenten

Ulrich Rüder

Ergänzungsantrag zum TOP 9 der Kreistagssitzung am 04.10.2017

Zukunftsfähiger ÖPNV im Kreis Ostholstein –

bedarfsorientierte Schülerverkehre

Der Kreistag möge beschließen:

1. Der ostholsteinische Kreistag bekräftigt sein Bestreben, dass der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) benutzerfreundlicher sowie bedarfsgerechter weiterentwickelt werden muss. Die Grundlage für die Weiterentwicklung ist das zu erstellende ÖPNV Konzept für den Kreis Ostholstein. Die Schüler- und Individualverkehre sollen im Rahmen des zu erstellenden Konzeptes auf mehr Attraktivität für den Nutzer hin untersucht werden.

2. Der ostholsteinische Kreistag verfolgt damit das Ziel, dass der ÖPNV zukunftsfest weiterentwickelt wird sowie die Leistungen für die Einwohnerinnen und Einwohner sowie Gäste im Kreis Ostholstein optimiert werden.

3. Im Rahmen dieser ganzheitlichen sowie nachhaltigen Weiterentwicklung und Verbesserung des ÖPNV soll das Ziel verfolgt werden – durch Synergieeffekte und Ressourcenverschiebungen u.a. die Elternbeteiligung für die Schülerbeförderung ab dem Schuljahr  2019/2020  abzuschaffen.

gez.

Timo Gaarz, CDU Fraktion

Monika Obieray, B´90/Die Grünen

Manfred Breiter, FDP Fraktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.