Traiditonelles Dreikönigstreffen der FDP Ostholstein: Wolfgang Kubicki mit Optimismus für 2012

Wolfgang Kubicki, MdL
Wolfgang Kubicki, MdL

Ob er denn bei Dreikönig in Stuttgart reden werde, wurde er gefragt. „Selbstverständlich werde ich bei Dreikönig sprechen. Aber beim Dreikönigstreffen in Timmendorfer Strand“, so FDP-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Kubicki. „Das ist für die FDP eine Veranstaltung, die sich lohne. Denn gewählt wird in Schleswig-Holstein und nicht in Stuttgart.

Bereits zu Beginn seiner Rede zog ein bestens gelaunter und frisch erholter Kubicki die Zuhörer auf seine Seite. Die FDP würde sich mit Freude der Wahl in Schleswig-Holstein stellen und ein gutes Ergebnis erzielen. Denn auf der Landesebene wurde vieles auf den Weg gebracht, was mit einer Ein-Stimmen-Mehrheit keine einfache Sache war.

Nur kurz streifte er die aktuellen Themen FDP-Bundesparteitag, Christian Wulff und den Bruch der Jamaika-Koalition, die er ironisch als „stilvolle Geschichte“ bezeichnete.

Pluspunkte sammelte Kubicki dann bei der Ehrung von Hans Thomsen und FDP-Ehrenvorsitzenden Manfred Breiter für ihre 25jährige Mitgliedschaft.

„Ein sensationeller Auftakt in ein Jahr 2012, das wir voller Optimismus angehen wollen,“ befand Kreisvorsitzender Jörg Hansen bei der Eröffnung des anschließenden Grünkohl-Essens. Aber auch hier hatte Kubicki das letzte Wort: „Langen Sie ordentlich zu, denn Grün muss weg!“

Bilder des Dreikönigstreffen können Sie HIER sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.