FDP nominiert Christiane Dittmer für den Wahlkreis 18 – Ostholstein-Nord

Am 07. Dezember 2011 fand die Wahlkreismitgliederversammlung des FDP-Kreisverbandes Ostholstein für den Wahlkreis 18, Ostholstein-Nord, statt. Einzige Bewerberin war die Vorsitzende des Ortsverbandes Fehmarn, Christiane Dittmer (49), die mit nur einer Gegenstimme mit großartiger Unterstützung in den Wahlkampf ziehen kann.

Die gebürtige Fehmeranerin wohnt mit ihrem Mann, drei Kindern und vielen anderen Familienmitgliedern auf dem Hof Johannisberg nahe bei Puttgarden. Sie hat sich über die Insel-Grenzen hinweg als Stadtvertreterin und stellvertretende Kreisvorsitzende durch ihr Werben für die Feste Fehmarn Beltquerung einen Namen gemacht: „Obwohl oder gerade weil ich direkt betroffen bin setze ich mich seit Jahren für die Chancen ein, die sich durch den Bau in unserer Region bieten.“ Diese sehe sie nicht nur nach Fertigstellung des Tunnels sondern auch vor allem in der Bauphase, wie sie in ihrer Vorstellung noch einmal unterstrich.
Darüber hinaus setzt sie sich bei diesem zentralen Thema für eine von der Kreis FDP seit langem ins Spiel gebrachte zweite Sundquerung ein, damit der Fehmarn-Sund nicht zu einem Nadelöhr verkomme: „Für mich ist nur ein Tunnel die Lösung aller Probleme“.
Außerdem legt Dittmer großen Wert darauf, dass sie nur das verspricht, was sie halten kann aber auch das hält, was sie verspricht. So hatte ihr großes Engagement für das Inselkrankenhaus Erfolg, weil FDP Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg  seine Unterschrift für ein neues Inselkrankenhaus gab und es bald fertig gestellt sein wird. Christiane Dittmer sieht ihrem Wahlkampf positiv entgegen und hofft weiterhin Ostholsteinische Themen nach Kiel zu tragen.

„Mit Christiane Dittmer haben wir eine Ostholsteinerin für Ostholstein. Sie ist mit dem Wahlkreis eng verbunden und engagiert sich seit Jahren für den Norden Ostholsteins und ihre Menschen. Bessere Voraussetzungen gibt es nicht für eine Nominierung“, gratulierte Kreisvorsitzender Jörg Hansen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.